zum Inhalt springen

Lehre

Die Professoren bilden in den von ihnen vertretenen Lehrgebieten Studenten in den grundständigen Studiengängen Bachelor und Diplom Bauingenieurwesen sowie Bachelor und Diplom Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) aus. Ferner werden durch sie Studenten des Weiterbildenden Diplomstudienganges und des Masterstudienganges Bauingenieurwesen auf dem Gebiet der Bauwirtschaft und des Baubetriebes befähigt.   Eine Möglichkeit der Begegnung zwischen Bauingenieuren und Wirtschaftsingenieuren bietet BawiPLAN - Das bauwirtschaftliche Unternehmensplanspiel. 

Das bauwirtschaftliche Unternehmensplanspiel BawiPLAN ist ein Trainee‑Modell. Es stützt sich auf Erfahrungen zahlreicher Planspiele aus der Managementausbildung und lehnt sich weitgehend an die Vergabepraxis im Bauwesen nach den Regeln der VOB an. Das Modell simuliert die Ausschreibung, Vergabe und Abwicklung von Bauobjekten unterschiedlicher Art und Größe, wobei konjunkturell bedingte Schwankungen auftreten. Es versetzt die Spielteilnehmer in die wichtigsten Entscheidungssituationen der baubetrieblichen Akquisition und bietet ihnen die Möglichkeit, das Zusammenwirken der auf dem Baumarkt herrschenden Einflüsse zu studieren. Für das Unternehmensplanspiel sind Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Reichelt und Herr Dipl.-Wirt.-Ing. Stephan Riedrich verantwortlich.

Mehr zu BawiPLAN finden Sie unter: http://www.bawiplan.de (externer link)

Im Rahmen des wissenschaftlichen Lehrbetriebes ist bereits eine breite Palette von Studien- oder Abschlussarbeit entstanden und diese wird ständig erweitert. Sie finden hier eine Auswahl dieser Arbeiten. Wenn Sie über eine Arbeit mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie den entsprechenden Professor.

Prof. Dr.-Ing. Yaarob Al Ghanem

2010

Entwicklung der Schalungshöhe von Rahmenschalungen für die Nutzung auf Baustellen kleiner Bauunternehmen in Deutschland und Österreich

Analyse der Entwicklung der Marktsituation von Windenergie in Deutschland, Europa und der Welt – Welche Chancen ergeben sich für die Firma Doka

2009

Betrachtung einer Baumaßnahme auf Grundlage eines Pauschalvertrages aus der Sicht des Generalunternehmens

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen zwischen Fertig-, Halbfertig- und konventionellen Betonbauteilen am Beispiel der Baustelle Honda-Autohaus Leipzig

Optimierung höhenversetzbarer Schalungssysteme am Beispiel Neues Schiffshebewerk Niederfinow

2008

Technische und wirtschaftliche Bewertung verschiedener Ausführungsvarianten von Taktfertigungsstationen für Spannbetonhohlkastenbrücken

Wirtschaftlicher Vergleich der Sanierungsmaßnahmen bei der Beseitigung von Feuchteschäden an Gebäuden

2006

Anbietervergleiche von Systemschalungen ausgewählter Hersteller

2004

Erläuterung der Ablaufstörungen am Bau nach §§2, 4, 5 und 6 VOB/B und Darstellung der Mehrkosten

Prof. Dr.-Ing. Bernd Reichelt

2010

Optimierung der Erstellung von Objektdokumentationen komplexer Bauvorhaben am Beispiel des PPP-Projektes Neubau JVA Burg

Untersuchung zur Verbesserung der Projektsteuerung eines mittelständischen Unternehmens im Kraftwerksanlagenbau

Partnering - und Alliancing-Modelle in der Bauwirtschaft in Deutschland  - und Voraussetzungen und Bedingungen der Anwendung

Realisierungsanalyse und Konzeption eines wohnungsbaulichen Modellprojektes in der historischen Altstadt Zeitz

Optimierung der Herstellkosten für den Baukasten Peneder Bogendach unter besonderer Berücksichtigung der Steigerung der Marktattraktivität

Struktur- und Ablaufoptimierung einer Baufirma anhand des Beispiels Bauunternehmung Rudolf Gerstl

Die Bedeutung von Wissensnetzwerken bei der Planung und Genehmigung von Betriebsanlagen

Wirtschaftlichkeitsanalyse einer energetischen Modernisierung des Hotels Römerhof in Fusch

„Betreutes Wohnen für ältere Menschen“: Untersuchung der Projektfinanzierung in der Steiermark

Analyse und Verbesserungsvorschläge der Abläufe beim Bauvorhaben "MA-Ahrental"

Analyse der Bauweisen von Supermärkten mit Fokus auf die Wirtschaftlichkeit für den österreichischen Absatzmarkt

Entwicklung eines Konzeptes für die Erweiterung eines Familiengastronomiebetriebes zu einer Ferienpension

2009

Grundlagen zur Entwicklung und Implementierung eines Kennzahlensystems bei der Angebotsbearbeitung komplexer PPP-Projekte im Hochbau

Die Umsetzung des Fremdenrechtspaket 2005 in der Bauwirtschaft Österreich

Leitfaden für ein effizientes Kostenmanagement von Neu- und Umbauprojekten im Hochbau

Projekt: ÖNORM EN ISO 9001:2008 für den Forsttechnischen Dienst für Wildbach- Und Lawinenverbauung Sektion Steiermark

Konzeption und Entwicklung eine interaktiven Planspiel-Software für die Nutzung in der bauwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung

Entwicklung eines Prozessschrittes zur Überprüfung des Leistungsfortschritts und dessen Auswirkungen auf weitere Kontroll-Analyse-Elemente bei der Bauüberwachung von Verkehrsprojekten

Knowledge Management in Project Structures: Construction Report as Instrument for the extension of corporate knowledgebase

Public Private Partnership in der Angebotsphase: Leitfaden für die Bauindustrie

Erstellen und Durchsetzen von Ansprüchen auf Mehrkosten durch den Auftragnehmer sowie die Berücksichtigung solcher Forderungen in der Kalkulationsphase

Zukunftskonzepte für kommunale Wohnungsgesellschaften in Deutschland

Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 am Beispiel eines mittelständischen Bauunternehmens

Welche Chancen und Risiken beinhaltet die Zwischennutzung von Liegenschaften der ÖBB Infrastruktur Bau AG  - am Beispiel des Areals südlich des Hauptbahnhofs ist Linz

2008

Konstruktiver Schallschutz beim Neubau eines Musikschulhauses mit höchster Schallschutzanforderungen - Ausführung und Alternativen

Öffentlichkeitsarbeit - Kommunikation mit der Öffentlichkeit: Beispiel von öffentlichkeitskritischen Bauprojekten

Flexibilisierung der zeitlichen Lage von Lern- und Lehrprozessen

Entwicklung eines ehemaligen Bergbaustandorts zu einem Energie autarken Industriegebiet

Immobilien - Objektrating: Objektrating versus klassischer Wertermittlungsverfahren - eine analytische Auseinandersetzung mit der Anwendbarkeit vorhandener Informationen aus dem Objektrating für ein Vergleichswertverfahren, am Beispiel von Büroimmobilien

Qualitätsprozesse bei der Errichtung von Funkübertragungsstationen

Erfolgreiches Baustellencontrolling im Ingenieurbau - praktische Umsetzung am Beispiel eines Bauvorhabens der Alpine Bau GmbH

Entwicklung eines ganzheitlichen Metakonzeptes für Großbauvorhaben am Beispiel des Terminal 3, Flughafen Frankfurt am Main, - Integration von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in den Planungsprozess

Grundsätze eines zielorientierten Gesprächsablaufes im Geschäftsalltag:  Verhandlungsführung im Kontext eines technischen Großhandels

Nutzung von kontaminierten Grundstücken, Verdachtsflächen und Altlasten

2007

Motivation für mediative Haltung im Berufs- und Privatleben

Energieoptimierung von Einfamilienhäusern unter besonderer Berücksichtigung der regenerativen Energien

Geoinformationssysteme im Standort- und Marktforschungsprozess der Immobilienwirtschaft

Benchmarking von Baunutzungskosten in Krankenhäusern

Projektstudie für die innovative Revitalisierung eines Industriegroßbaus

Autarkheit von Gebäuden - Projekt Seagarden

Entwicklung der Konzeption eines  service-orientierten Immobilienverwaltungssystems

Anwendung des Auftau- und Einbindungsmanagementprogramms, vertieft auf die Mitarbeiterbefragung am Beuispiel eines mittelständischen Unternehmens

Letzte Änderung: 20.6.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland