zum Inhalt springen

Experimentelle Tragsicherheitsbewertung

Gelingt an bestehenden Bauwerken infolge fehlender oder unvollständiger Bauwerksdokumentationen der rechnerische Nachweis der Tragsicherheit nicht, können nach Prüfung der Randbedingungen in einer Probebelastung Tragreserven erschlossen werden. Das trifft besonders bei Umnutzung, Verkehrslasterhöhung und unbekannten Auswirkungen von Bauschäden zu.

Mit unserer flexiblen selbstsichernden Belastungstechnik können Bauteile bis zu 12 m Spannweite in situ untersucht werden. Die kontrollierte Eintragung von Kräften erfolgt durch ein manuell gesteuertes Hydrauliksystem entsprechend den statischen Vorgeben als adäquate Flächenlast, Linienlast oder als Einzellasten.. Die Bauteilreaktionen ( Durchbiegungen, Dehnungen, Neigungen ) werden gemessen und online auf dem Monitor der Messanlage dargestellt, so dass jederzeit das Tragverhalten der Konstruktion eingeschätzt werden kann. Zur Sensibilisierung des Verfahrens wird die Schallemissionsanalyse eingesetzt.
Das ifem, ein vom DIBt anerkanntes und in dessen Liste eingetragenes Prüfinstitut, führt diese experimentelle Tragsicherheitsbewertung nach der Richtlinie "Belastungsversuche an Betonbauwerken" herausgegeben vom DAfStb durch.

Referenzliste:

  • Behördenzentrum Plauen
  • Rathaus Plauen
  • Kaufland Plauen
  • Sachsen-Anhalt-Kaserne Weißenfels
  • Gymnasium Ludwigslust (ehem. Kaserne)
  • Fahrspuren in der Großmarkthalle Leipzig
  • Feuerwachen in Leipzig
  • Hofkellerdecke Zahnradwerk Leipzig
  • FEW Wolfen
  • Gesamtschule „Willy Brandt“ Magdeburg
  • Pflegeheim Technitz
  • Dokumentationszentrum Deutsche Einheit in Leipzig

  • Orthopädische Uniklinik Leipzig
  • Papierfabrik Kriebstein
  • Universitätsgebäude Leipzig
  • Balkone in Chemnitz (Spannbeton) und Silberstraße
  • Versicherungsgebäude Chemnitz
  • Decken im Neubau Mittelstandsmeile Chemnitz
  • Balkone im BV Family Housing Wiesbaden (US Army)
  • Tontopfprobekörper für Decken Neues Museum Berlin
  • Theater Greifswald

u.v.a.


Sonderprüfungen

  • Gußeiserne Säulen der Universitätsbibliothek Leipzig
  • Holztreppe im Standesamt Altenburg
  • Gusseiserne Spindeltreppe in Zitadelle Spandau
  • Sandsteintreppenstufen vom Wendelstein, Schloß Torgau
  • Klärbeckenwände in der Kläranlage Leipzig
  • Drehbühne in der Oper Leipzig
  • zusätzliche Verankerung von Schwergewichtsmauern
  • Sportboden Bördelandhalle Magdeburg
  • Transportanker und Einbauteile in Stahlbetonbauteilen
  • Pfahlgründung

u.a.

Letzte Änderung: 29.2.2016
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland