zum Inhalt springen

Lehrbereich Stahlbau und Holzbau

Stahlbau als ein Bereich des Konstruktiven Ingenieurbaus umfasst die Planung und Ausführung von Tragwerken aus Stahl u.a. für Hallen, Geschossbauten, Konstruktionen im Industrie- und Kraftwerksbau, Türme und Maste, Brücken sowie Stahlwasserbauten.

In der Lehre werden schwerpunktmäßig Kompetenzen im Bereich Entwurf, Bemessung und konstruktive Durchbildung vermittelt.

Stahlbau bedeutet Bauen von leichten, schlanken Konstruktionen, deshalb ist die Beschäftigung mit Stabilitätsproblemen bei dieser Bauweise unverzichtbar. Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Baumechanik sind erforderlich.

Wenn veränderliche Lasten in Größe und zeitlicher Folge häufig wechseln, d.h. eine „nicht  vorwiegend ruhende“ Beanspruchung vorliegt, ist die Ermüdungsproblematik bei der Berechnung und Konstruktion zu beachten.

Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit bzw. des Brandschutzes kann der Baustoff Stahl auch in Verbund mit Beton als Stahl-Beton-Verbundkonstruktion zur Tragwirkung kommen.

Letzte Änderung: 20.6.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland