zum Inhalt springen

Lehrbereich Verkehrs- und Infrastrukturplanung

Mobilität ist seit jeher ein Grundbedürfnis des Menschen.

Die Befriedigung der Mobilitätsbedürfnisse einer Gesellschaft und die Gewährleistung eines konfliktarmen und sicheren Verkehrsablaufs bedürfen eines - qualitativ wie auch quantitativ - angemessenen Angebotes an Verkehrsanlagen. Das ständig steigende Mobilitätsbedürfnis der Menschen, die Endlichkeit der dafür nutzbaren Ressourcen (Flächenverfügbarkeit) und das gestiegene Bewusstsein für die Belange des Natur- und Umweltschutzes machen diese Aufgabe immer komplexer. Ihre Lösung erfordert eine breit angelegte Fachkompetenz, die auf profunden Grundlagenkenntnissen aufbaut. Die Vermittlung solcher Grundlagenkenntnisse an angehende Bauingenieure ist die Hauptaufgabe des Lehrbereiches Verkehrs- und Infrastrukturplanung.

Aufgrund der Komplexität und der hohen mathematischen Durchdringung ist der Einsatz von CAD-Technologien bei der Planung von Verkehrsanlagen nicht mehr wegzudenken. Die Handhabung der hierzu vorhandenen Programme sollte für jeden Bauingenieur eine Selbstverständlichkeit sein. Deshalb setzt der Lehrbereich daran, den Studierenden den Einstieg in die entsprechende Software zu ermöglichen. Dies geschieht anhand der in Deutschland gängigsten Software CARD/1. Angedacht ist aber auch die Erweiterung auf die ebenfalls sehr verbreiterte Software VESTRA.

Letzte Änderung: 20.6.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland